Dreikönigstag im Gottesdienst

Am Dreikönigstag haben die Sternsinger im Gottesdienst mitgewirkt

Wenigstens im Gottesdienst konnten die Könige direkt Kontakt mit den Menschen aufnehmen und ihre frohe Botschaft und den Segen fürs Neue Jahr verteilen.

In der Ansprache wurde der Wert und die Bedeutung der Geschenke: Gold, Weihrauch und Myrrhe wieder in Erinnerung gebracht und um eine Spende gebeten. Das diesjährige Motto griff die Situation auf, dass nicht Allen ein Zugang zu Krankhaus oder Gesundheitssystem möglich ist. So versuchen die Projekte des Sternsingerwerkes vielen Menschen einen Zugang zu verschaffen und dafür zu sorgen, dass Gesundheit an Leib und Seele kein Privileg der Reichen bleibt.

Wir danken allen Sternsingern und ihren Betreuern, dass sie trotz Einschränkungen versucht haben, diese Botschaft manigfaltig unter die Leute zu tragen. Sie haben sich wieder tatkräftig durch das Verteilen der Briefe in den Orten für die Aktion eingesetzt. Es ist ein wichtiger Dienst, der Vielen in der Seelsorgeeinheit am Herzen liegt. 

Wir hoffen, dass wir dann in 2023 wieder direkt zu den Menschen in die Häuser gehen und Kontakt pflegen können. 

Bis dahin: Christus manionem benedicat - Christus segene jedes Haus