Taufe

Wir freuen uns sehr, wenn wir Ihr Kind in unsere Kirchengemeinden aufnehmen können. Es ist ein Ausdruck des Schutzes, der Begleitung und der Geborgenheit im Glauben, der sich in der Taufe ausspricht.

Besondere Zeichen begleiten die Taufe: das Übergießen mit lebendigem Wasser, die Salbung mit einem kostbaren Öl (Chrisam) und das Licht der Taufkerze drücken die Kostbarkeit jedes Kindes aus.

Es ist gut, wenn Sie schon eine Idee haben, wer Taufpate oder Taufpatin ihres Kindes sein wird.

Eine Taufe findet in unserer Seelsorgeeinheit im Rahmen von Gemeinde-Gottesdiensten statt.

Dabei werden innerhalb der Gottesdienste ein oder mehrere Kinder zur Taufe gebracht. Besonders schön und feierlich ist die Taufe innerhalb der Osternachtsfeier. 

Taufkatechese in unserer Gemeinde

Seit Oktober 2012 bereiten ehrenamtliche Taufkatechetinnen die Tauffamilien an einem Informationsund Begegnungsabend vor.

Zweierlei ist uns dabei wichtig:

1. Taufe bedeutet Aufnahme in die Gemeinde.

An diesen Abenden lernen Gemeindemitglieder (unsere Taufkatechetinnen) Sie, die Eltern und evtl. die Taufpatinnen und Taufpaten, kennen und Sie als Eltern erhalten ein wenig Einblick in unsere Gemeinde.

2. Die Taufeltern lernen sich untereinander kennen.

Und so ergibt sich vielleicht der eine oder andere Kontakt daraus, eine neue Krabbelgruppe, ein Familienkreis.... 

 

Wo und wann können Sie Ihr Kind taufen lassen?

Grundsätzlich wird Ihr Kind in einem unserer Gemeindegottesdienste getauft, da Taufe Aufnahme in die Gemeinde bedeutet.

Wir haben in unserer Gemeinde deshalb Taufsonntage eingeführt und versuchen, in diesen Gottesdiensten Sie mit Ihrem Kind (und andere Tauffamilien mit derem Kind) ganz speziell in den Blick zu nehmen. In diesen speziellen Taufsonntagen wird der Gottesdienst in besonderer Weise auf die Taufe abgestimmt mit Liedern, Texten und der Gestaltung der Predigt. Weiter unten finden Sie verschiedene Bilder zur Taufvorbereitung, den Taufsonntagen und Taufbegegnungstagen.

Sollte die Taufe nicht in einem dieser Gottesdienste möglich sein, geschieht die Taufe in einer unserer normalen Eucharistiefeiern, allerdings ohne dass diese Eucharistiefeier dann in besonderer Weise gestaltet wird. 

 

Wie geschieht die Vorbereitung auf die Taufe?

Unser Pfarrer kommt zur Aufnahme des Taufprotokolls zu Ihnen nach Hause, um Sie und Ihre Familie kennen zu lernen. Dann nimmt eine unserer Taufkatechetinnen mit Ihnen Kontakt auf und lädt Sie zum ersten Taufelternabend ein.

An diesem Abend geht es darum einander kennen zu lernen und die Bedeutsamkeit der Taufe für Sie, für Ihr Kind und für uns in den Blick zu nehmen und zu erfahren. Was hat sich durch die Geburt dieses Kindes bei uns verändert?
Warum wollen wir dieses Kind unter den Schutz Gottes stellen? Solche und ähnliche Fragen prägen diesen Abend.

Der zweite Abend dient dazu, das begonnene Gespräch fortzuführen und mit Ihnen und den anderen beteiligten Familien den Taufsonntag inhaltlich vorzubereiten und - sofern gewünscht - mitzugestalten.
Die Termine der Taufsonntage und der Vorbereitungsabenden können Sie dem aktuellen Flyer entnehmen. Wenn Sie Ihr Kind zur Taufe anmelden wollen, wenden Sie sich bitte an unsere Pfarrbüros

Kontakt

Kontaktperson für die Taufkatechese:

siehe hier