Entzünde uns- steckt uns an mit dem Virus des Heils

Herr Jesus Christus,
auch wenn die Zeichen der Zeit eine andere Sprache zu sprechen scheinen,
dürfen die Flammen des Glaubens, der Hoffnung, der Liebe
und des Friedens ihre Kraft niemals verlieren.

Lass das Licht des Glaubens in uns leuchten,
damit Zweifel und Fragen in dunklen Nächten
uns nicht erschrecken.

Erfülle uns mit dem Licht der Hoffnung
und lass uns alle Momente
der Hoffnungslosigkeit überwinden.

Entzünde in uns das Licht der Liebe,
das jegliche Form von Lieblosigkeit überstrahlt.

Erwecke in uns immer wieder neu das Bedürfnis,
mit Dir, miteinander und mit deiner Schöpfung
in Frieden zu leben.

Dein Leidensweg war gezeichnet von Dunkelheit und Hoffnungslosigkeit.
Lieblosigkeit und sogar Hass schlugen Dir entgegen.
Lass uns im Licht der Osternacht den Gott der ewigen Liebe erkennen
und das Leben bei Dir in Fülle finden.

Gaby Bessen, In: Pfarrbriefservice.de

In Tagen voller Zweifel

Wie willst du mich aufbauen?
Herr, mein Gott.
Heute!

Der Tag ist dunkel wie die Nacht und meine Gedanken sind es auch.
Ich fühle mich leer und bin müde.
Tage gegangen in uralten Spuren.
Unruhige Nächte und Tage voller Zweifel.
Manchmal ein wenig Hoffnung, Geborgenheit, Ruhe.

Mehr erhofft.
Mehr gewünscht.
Zu selten zu wenig zufrieden.

Ewig liebst du mich, baust mich neu, baust mich auf.
Heute hängt Finsternis über mir. In mir.
Schade.

Wie meine Seele schmerzt, so schmerzt mein Körper.
Ich habe mich zurückgezogen aus der Welt.
Wieder und wieder.
Um mich zu finden.      Dich zu finden.       Zu mir zu finden.
Neue Wege zu finden.
          Theresia Bongarth, In: Pfarrbriefservice.de

Im Osterlicht keimt Hoffnung

Wir wollen immer vorher wissen,
was hinterher kommt;
wir wollen auferstehen, aber nicht sterben.

Dass mich der Tod nicht tötet,
werde ich erleben,
wenn ich selbst gestorben bin.

Damals ist den Frauen das Grab geöffnet worden.
Das Osterlicht erleuchtet ihr Entsetzen,
sodass sie den geliebten Meister
nicht mehr bei den Toten suchen müssen.

SEIN Grab ist uns allen aufgegangen;
es lässt uns das Innere des Todes sehen:
LICHT und LEBEN.

Im Osterlicht keimt neue Hoffnung,
in der wir den Tod nicht schauen - in Ewigkeit.
           (Elmar Gruber)

 

 

Berufung erfahren

Jeder Mensch hat seinen Platz im Leben. Es ist wichtig zu wissen und zu spüren, welchen Platz Gott mir zugedacht hat.